ESF-Fachkursförderung

Die Volkshochschule Öhringen unterstützt Sie mit attraktiven Finanzierungsmöglichkeiten. Eine davon ist die ESF-Fachkursförderung.

Für Kurse, die durch das Förderprogramm Fachkurse unterstützt werden, können Sie einen Zuschuss von bis zu 70% der Kursgebühr erhalten, wenn Sie in Baden-Württemberg wohnhaft oder beschäftigt sind. Darüber hinaus müssen Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

Sie sind in einem Betrieb beschäftigt, aber nicht bei Bund, Land oder Kommune
Sie sind Unternehmer/in oder Freiberufler/in
Sie sind Existenzgründer/in oder gründungswillig
Sie sind Wiedereinsteiger/in (z.B. nach Arbeitslosigkeit oder Familienphase)

50 % Ermäßigung können Sie erhalten, wenn Sie 50 Jahre oder älter sind. Sind Sie jünger, erhalten Sie 30%. Neu: Wenn Sie keine abgeschlossene Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf und auch keinen Studienabschluss haben, beträgt die Ermäßigung sogar 70% (unabhängig von Ihrem Alter). Wenn ein ausländischer Abschluss in Deutschland (noch) nicht anerkannt ist, wird die Voraussetzung "ohne Berufsabschluss" ebenfalls erfüllt.

Es gibt keine Einkommensgrenzen und Sie können die Förderung beliebig oft in Anspruch nehmen. Um in den Genuss des Zuschuss zu kommen, müssen Sie lediglich einen Antrag ausfüllen und uns diesen vor Kursbeginn oder spätestens am ersten Kurstag unterschrieben zukommen lassen. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

Für Ihren Antrag auf Fachkursförderung füllen Sie bitte den Fragebogen "Datenerhebung" und den Fragebogen "Zielgruppenabfrage" direkt am PC aus:

Überprüfen Sie Ihre Angaben auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
Auf dem Fragebogen "Zielgruppenabfrage" können Sie das Ergebnis Ihres Förderantrags selbst überprüfen.

Drucken Sie anschließend die Dokumente aus. Unterschreiben Sie die Formulare und schicken diese an

Volkshochschule Öhringen
Uhlandstr. 23
74613 Öhringen
volkshochschule@oehringen.de

Die ausgedruckten und unterschriebenen Unterlagen müssen bis zum 2. Kurstermin in der Geschäftsstelle vorliegen. Die Kurse werden durch den Europäischen Sozialfonds in Baden-Württemberg gefördert. Die Rechtsgrundlagen finden Sie im Internet unter www.esf-bw.de

Weitere Informationen zur Fachkursförderung finden Sie hier.

 

Kursangebot ESF Fachkurse

Hier finden Sie unsere Kurse im Rahmen der ESF-Fachkursförderung. 

Erfolgsgeschichten des ESF in Baden-Württemberg

Bildungsprämie

Hol dir deine Bildungsprämie!

Als anerkannte Beratungsstelle kann die vhs Öhringen Prämiengutscheine ausgeben.

Bessere Chancen im Beruf, mehr Schutz vor Arbeitslosigkeit: Die finanzielle Unterstützung durch die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingeführte Bildungsprämie soll mehr Menschen zur individuellen Weiterbildung motivieren.

Einen Prämiengutschein im Wert von 50 % der Teilnahmegebühr bzw. bis maximal 500 € können Erwerbstätige, (Alters-) Rentner und Pensionäre erhalten, wenn Sie

  • mindestens 15 Stunden/Woche erwerbstätig (oder in Elternzeit) sind
  • ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen unter 20.000 € (oder 40.000 € bei gemeinsam Veranlagten) liegt

Eine persönliche Beratung ist Voraussetzung für die Ausstellung eines Prämiengutscheins. Dabei müssen folgende Dokumente vorgelegt werden:

  • gültiger Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis, Führerschein)
  • Einkommenssteuerbescheid vom letzten oder vorletzten Kalenderjahr
  • Nachweis über die Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden/Woche

Beachten Sie bitte:

  • Der Bildungsgutschein muss vor Beginn der Weiterbildungsmaßnahme erstellt werden.
  • Die Gültigkeit des Prämiengutscheins beträgt 6 Monate (innerhalb dieser Frist muss die Fortbildung begonnen haben).
  • Nach aktuellem Stand und bis auf Widerruf kann jeder Berechtigte jedes Kalenderjahr einen Prämiengutschein beantragen.
  • Es besteht kein Rechtsanspruch auf Beratung und Prämiengutschein.

Bitte melden Sie sich für eine Terminvereinbarung in der vhs-Geschäftsstelle circa 5 - 6 Wochen vor Weiterbildungsbeginn, damit wir Ihnen rechtzeitig weiterhelfen können. Anprechperson: Beate May, Tel. 07941 68-4253.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der kostenlosen Info-Nummer 0800 2623000 oder unter www.bildungsprämie.info